Die Erle hatte früher einen schlechten Ruf.

Liegt vielleicht daran, dass das Holz orangerot anläuft wenn es frisch geschnitten wird. Dieses Bluten wurde früher als Blut der verlorenen Seelen gedeutet. Doch allmählich gewinnt das Holz wieder an Bedeutung. Es werden traditionell Fische auf diesem Holz geräuchert und auch beim Grillen wird es sehr gerne verwendet. Erlenbretter eignen sich hervorragend für kulinarische Finessen.

Familie: Birkengewächse (Betulaceae)

Erscheinungsbild: der Stamm kann bis zu 40m hoch werden, hat eine zylindrische bis pyramidenförmige Krone mit abstehenden Ästen. Er kann maximal 120 Jahre alt werden. 

Die Rinde ist im jungen Alter grünbraun, glänzend und glatt. Später wird diese dunkelgrau bis schwarzbraun, rissig und schuppig. 

Die Blätter sind wechselständig angeordnet, breit keilförmig, wuchtig gesägt und ohne Spitzen. 

Die Knospen haben eine braunviolette Farbe und sind eiförmig.

Die hängenden Blüten (Kätzchen) können rötlich, grün bis dunkelbraun sein und blühen von Februar bis April.

Inhaltsstoffe: Gerbstoffe, Flavonoide, Taraxerol, ß-Sitosterin

Wirkung: entzündungshemmend, Immunsystem stärkend, fiebersenkend, adstringierend, wundheilend (Narbenbildung)

Gemmomazerat: hilft bei Infektionen der Schleimhäute im Hals-Nasen-Ohren und auch im Magen-Darm Bereich

Indikation: verwendet werden Rinde, junge Zweige und Blätter als Dekokt oder Umschläge

In der Küche: Knospen und Blüten als Gewürz, junge Blätter im Kräutersalz und als Mehlersatz, junge noch weiche Früchte als Gewürz für Öl, Essig, Wein oder Likör

Erlen-Pfeffer 

Zutaten:

1 Handvoll frische, geschlossene Erlenkätzchen

1 Esslöffel ganze schwarze Pfefferkörner    

1 Esslöffel Zitronen-  und Orangenschalen in Bioqualität
Die Erlenkätzchen mit den Orangen- und Zitronenschalen zerkleinern und trocknen. Ganze Pfefferkörner hinzufügen. Frisch zerkleinert passt dieser spezielle Pfeffer sehr gut zu Wild und Fisch.

Krokant mit Erlenkätzchen

Zutaten:

2 EL knospige Erlenkätzchen (noch nicht aufgeblüht)

2 TL Kaffeebohnen

3 Kapseln Kardamom

Zesten von einer Orange

3 EL brauner Zucker

1 EL Vanillezucker

5-6 EL Wasser

Zubereitung:

Die Erlenkätzchen in große Stücke schneiden,

Kaffeebohnen und Kardamom im Mörser grob zerstoßen.

Orangenschale abreiben, nun alles vermischen.

In einer Pfanne mit vier El Wasser Zucker und Vanillezucker vermischen und erhitzen. Wenn die Mischung Blasen schlägt die „Kätzchen-Kaffee-Orangen-Mischung“ hinzufügen. Rühren so lange, bis die Flüssigkeit vollständig verdampft ist.

Um den Krokant schön glänzend zu machen 1-2 EL Wasser hinzufügen und weiterrühren bis die Flüssigkeit vollständig verdampft ist.

Krokant auf einem Backpapier erkalten lassen, am besten über Nacht. Der Krokant kann nun wieder verwendet oder weiter verarbeitet werden.

Salben selber machen – Kunst & Kräuter (kunst-und-kraeuter.at)